Shiatsu

Shi­atsu

Shi­atsu ist eine hei­lende Mas­sage (Shi-Atsu: Fin­ger­druck) aus dem Fern­öst­li­chen
Raum. Sie besteht aus Drü­cken und Akti­vie­ren von Ener­gie­punk­ten (Tsubos) und
Ener­gie­bah­nen (Meri­diane) des Kör­pers.
Die Meri­diane sind über den gan­zen Kör­per ver­teilt, ste­hen alle unter­ein­an­der in
Ver­bin­dung und ver­sor­gen die inne­ren Organe mit Ener­gie. Tsubos sind ein­zelne
Punkte auf den Meri­dia­nen. Shi­atsu wirkt auf den Ener­gie– und Vital­kör­per
des Menschen.Das Prin­zip von Shi­atsu beruht dar­auf, über­schüs­sige Ener­gie von
Kör­per­tei­len abzu­lei­ten und dort­hin flie­ßen zu las­sen, wo sie drin­gen­der benö­tigt wird.

Dadurch wird das Ener­gie­g­leich­ge­wicht im Orga­nis­mus wie­der her­ge­stellt.
Die Folge:  Schmer­zen und Ver­span­nun­gen lösen sich auf.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://taranadi.de/?page_id=83